2018: Nördlich des Polarkreises

2017 war ein sehr schönes, aber kein spektakuläres Segeljahr - das soll 2018 wieder anders werden. In den letzten Jahren - ich meinte bereits zu einem Badehosensegler mutiert zu sein - habe ich die Faszination des Nordens entdeckt. Rolf Weber ein Segelkolleg vom SCS genügte der Törn 2018 an Schwedens West-Küste nicht, er meinte, dass er nächstes Jahr Eisberge sehen wolle. Mit seinem Wunsch stiess er bei mir er auf offene Ohren, und so nehmen wir nächstes Jahr die Fährten der Wickinger auf. Für den ganzen Juni habe ich In Norwegen (Tromsö) einen 48' Katamaran gechartert. Ein Katamaran hat den Vorteil, dass man im Aufenthaltsraum über der Wasseroberfläche ist. Sollte es etwas kalt sein (in Tronsö ist die Temperatur im Juni zwischen 12 - 18°), kann man die Natur und die Umgebung vom geheizten Aufenthaltsraum beobachten - schon fast wie auf einer Kreuzfahrt! Nördlich des Polarkreises möchte ich erleben, wie es sich anfühlt, wenn die Sonne nicht untergeht. Das genaue Programm steht noch nicht, aber ich möchte die südlich gelegenen Vesteralen und Lofoten besuchen und dann auf der Hurtig-Route weiter in den Norden Richtung Hammerfest segeln.


Reiseberichte 2018

MatterSailing | Felix Matter | 4fem.lik(x.b4map%ttg(erd-@be.luh9ewc7inz0.ce1he | Telefon +41 79 714 97 55
Webdesign & CMS by onelook